Geschrieben am

Fastenzeit 2017

Fastenzeit 2017: Über Teefasten, Basenfasten und Gemüsetees - Teekonvent Berlin

Fastenzeit – mit Kräuterkraft zu neuem Schwung

Am 01.03.2017 beginnt die Vorbereitung auf eines der wichtigsten Feste der Christen, dem Osterfest. Es wird gefastet.

Nun bin ich nicht gläubig, aber ich verbinde diese 40 Tage mit bewusstem Essen und Trinken. Auf was verzichtest Du in dieser Zeit? Auf Zigaretten, Milchprodukte, Fleisch, Schokolade oder Alkohol? Willst du Heilfasten, eine Detoxkur machen, willst Du ein bisschen abnehmen, die angefutterten Kilos des Winters loswerden? Oder mehr Sport treiben?

 

Teefasten

Es gibt viele Möglichkeiten, sich bewusster und gesünder zu ernähren. Eine Möglichkeit ist das Teefasten, ganz klassisch, jegliche Kalorienzufuhr wird unterbunden. Man trinkt über den Tag verteilt mindestens 3 Liter Tee, am besten Kräutertee.

Kräutertee

  • Holunderblüten und Lindenblüten sind besonders geeignet
  • Kamille ist besonders magenfreundlich
  • Buchweizen und Ingwer wärmen von Innen und fördern die Durchblutung
  • Hopfen und Melisse beruhigen
  • Salbei, Pfefferminze und Kümmel entgiften toll

 

Basenfasten

Eine andere Möglichkeit ist das Basenfasten. Hierbei sollen Schlacken und Säuren durch basische Lebensmittel abgeführt werden, der Stoffwechsel kommt in Schwung und wir fühlen uns fitter und gesünder. Im Gegensatz zum Heilfasten kann man beim Basenfasten auch feste Nahrung zu sich nehmen, möglichst basisch natürlich, wie Gemüse, Kräuter oder Keimlinge, Gemüsesäfte und natürlich Kräutertees

  • Brennessel entwässert
  • Fenchel beruhigt und hilft bei der Verdauung
  • Löwenzahn entgiftet
  • Ringelblume reinigt unser Blut
  • Schafgarbe wirkt antibakteriell

Es gibt auch Kräuterteemischungen, die wohlschmeckend sind oder Gemüsetees, die auch als Grundlage für Suppen  Soßen oder in Smoothies, den besonderen Kick geben.

Gemüsetee

Wir führen Bouncing Broccoli, mit Spirulina, Tomato Twist, mit Tulsi, Pirate Pumkin, mit Quitte und Kurkuma und Captain Carrot, mit Koriandersamen und Ingwer.

 

Alle Sorten sind in Bioqualität und ohne Aromastoffe und Zusätze.

 

Falls Du also mehr Gemüse in dein Leben bringen willst, dann los. Die Fastenzeit beginnt und der Sommer kommt ganz sicher.

 

In diesem Sinne

 

Eure Antje

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.